Was macht der Straußenkopf im Sand?

17.07.2022 - 18:14 Uhr
avatar  Rafaela
#1 Was macht der Straußenkopf im Sand?
avatar
Tierfreundin

Zitat
Dass Sträuße ihren Kopf in den Sand stecken ist ein Märchen sagt R. Schuhmacher der in Remagen eine Straußenfarm leitet.

Wenn Sträuße dies tun würden, käme Sand in Augen und Ohren.
Außerdem würden sie wegen des hohen Blutdrucks bewußtlos werden

In Wirklichkeit legt ein Strauß, der auf dem Boden ruht,
bei Gefahr seinen Kopf mit ausgestrecktem Hals flach auf den Boden.
Dies dient der Tarnung. Seine natürlichen Feinde z .B. Löwen
verwechseln den Strauß dann leicht mit einem Busch in der Landschaft.

Vor allem halbwüchsige Sträße legten sich gern so hin.
Komme man ihne zu nahe, springen sie plötzlich auf und saußen davon.

Mit Spitzengeschwindigkeiten von 60 bis 70 Stundenilometern
haben die Sträußeauch gar keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken.

Die Mär vom Straußenkopf im Sand ist schon uralt. Sie stammt von den Arabern.

Der Begriff "Vogel Strauß-Politik ist im Grunde eine Beleidigung dieses intelligenten Tieres.



Quelle: Das Buch "Warum gräbt er Maulwurf?"
von Dr. Dieter Thierbach

Gibt es in eurer Nähe einen Straußenpark?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Tierfreund/in?
Jetzt anmelden!
Tierfreund/in werden?
Jetzt registrieren!